Startseite | Öffnungszeiten | AGB | Datenschutz | Hilfe | Versand | Impressum
Sie sind hier: Startseite » Rotwein » Schweiz » Zürich

Väterchen Frost Cuvée rouge Herterwein

Genuss Informationen

Bewertungen/Auszeichnungen: Vin Naturel
Weingut/Produzent: HerterWeine, Ohringen Winterthur
Rebsorten: Pinot Noir 60%, Syrah 20%, Merlot 10% und Cabernet Franc 10%

Pinot aus Dinhard im Zürcher Weinland stammend.
Syrah, Merlot und Cabernet Franc aus Saint Prex im La Côte stammend.
Trinkgenuss ab Kauf: jetzt bis 8 Jahre
Weintyp: Rotwein

Stephan Herter mit Julia und Markus Meny

Das Weinland küsst die La Còte

Ein mutiges Cuvée hat Stephan für seinen Väterchen Frost Cuvée rouge gewählt! Pinot aus Dinhard im Zürcher Weinland stammend. Syrah, Merlot und Cabernet Franc aus Saint Prex im La Côte stammend.

Ende April 2016 waren die Zeitungen voll von den Schreckensmeldungen: FROST! Sicher habt Ihr darüber gelesen, wie die Weinbauern vielerorts mit Kerzen oder Feuern der ungewohnten Kälte Herr zu werden versuchten. Auch Stephan's Rebberg hat es leider getroffen und der Frost zerstörte etwa 65% aller Triebe und somit rund zwei Drittel der ganzen Ernte.

Stephan Herter meint zu seinem neusten Projekt: "Die Faust im Sack ist nicht mein Ding und mein noch junger Betrieb braucht Schubkraft um dieses frostige Erntejahr zu überstehen. Darum produziere ich in Andenken und zur Überwindung dieses schwierigen Jahrgangs einen roten und einen weissen Wein mit Namen Väterchen Frost. Dazu kaufe ich Trauben bei verschiedenen Rebbauern ein und keltere in meinem eigenen Keller den Wein.

Der Traubeneinkauf erlaubt mir die verloren gegangenen Trauben ein Stück weit zu ersetzen. Im Zuge meiner Anfragen bei verschiedenen Rebbauern gab es viel Solidarität für meinen noch jungen Betrieb. Das entstehende Produkt steht mit seinem Namen und seiner Geschichte für die Tücken der Natur.

Als Weinbauer lebe ich von der Natur und arbeite in und mit der Natur. Die naturnahe Produktion ist mir sehr wichtig. Ich verzichte bewusst auf Pestizide, wie chemische Fungizide oder Herbizide. Genauso wie im Keller, wo die Trauben wie anno dazumals gekeltert werden: Die Weine dürfen entstehen und werden nicht gemacht. Auch hier setze ich auf naturnahe Prozesse und viel Handarbeit – ein Einsatz, der sich im Glas widerspiegelt.

Michel Casarramona, Künstler und Grafiker aus Zürich, gestaltet eine ganz spezielle Etikette für Väterchen Frost. Im Stile alter Verpackungen der 20er Jahre daherkommend, zeigt das handgezeichnete Etikett die Verschmelzung von Tradition und modernem Design."

Degunotiz:
Dunkelrot mit jugendlichen violetten Komplexen. In der Nase viel reife Zwetschgen mit Zimt und doch Waldbeeren inmitten von wildem Thymian. Am Gaumen schön saftig, reichlich reife dunkelrote Früchte und wieder die Würzigkeit mit einem runden integriertem Tannin.

 

 

   
 
 
Jahrgang: 
Anzahl:   75 cl



Passt zu:

Ihr Event in der Vinothek

Wildgerichten, Lamm oder einfach zum Zvieriplättli

Top Suchbegriffe

Zürich, taggenberg, Vin Naturel Pankraz Test opus 1 numanthia menguante mauro magnum lan finca fabelhaft ercavio dido cyclo clos mogador baltasar alion aalto a Vall LLach Tignanello Roda Muga LAN Rioja Baron de Ley Avan Allende