Startseite | Öffnungszeiten | AGB | Datenschutz | Hilfe | Versand | Impressum
Sie sind hier: Startseite » Rotwein » Spanien » Priorat

T41 Celler Vall Llach Priorat 300 cl 1er Holzkiste

Genuss Informationen

Bewertungen/Auszeichnungen: Berliner Winetrophy 2010 Goldmedaille
Weingut/Produzent: Bodega Celler Vall Llach
Rebsorten: Garnacha, Carinena, Merlot, Syrah und Cabernet Sauvignon
Trinkgenuss ab Kauf: jetzt bis 10 Jahre
Weintyp: Rotwein

Ein Priorat der neuen Generation

In 1er Holzkisten abgepackt, perfektes Geschenk für Weinliebhaber. Der Tina 41 ist im Jahrgang 2011 die ultimative Empfehlung für alle Weinliebhaber die einen ganz besonderen Rotwein zu einem bezahlbaren Preis suchen. Er ist ein Fest für alle Sinne! Die Jahrgangsqualität beim Tina 41 ist aufgrund der perfekt gereiften Frucht und der beeindruckenden Aromenvielfalt als überragend zu bezeichnen.

Als Albert Costa, der zu der neuen Generation der „jungen Wilden“ zu zählen ist, wieder nach seinen Stationen in Australien und Kalifornien (u. a. beim legendären Weingut Mondavi) zum Celler Vall Llach zurückkehrte hatte er eine enthusiastische Idee. Albert begann einen neuen Wein zu kreieren, der die Tradition des Priorat, d.h. die Erzeugung hochkonzentrierter, mineralischer Weine aus den traditionellen Rebsorten Garnacha und Carinena mit dem typischen Vorzügen der internationalen Rebsorten Cabernet Sauvignon, Merlot und Syrah, möglichst perfekt verbindet. Der Name des neuen Weines ergab sich aus der Nummer des Tankes – die spanische Bezeichnung TINA 41 heisst auf Deutsch Tank 41. Das simple, aber originelle Etikett zeigt die Kreidebeschriftung des Tankes für dieses neue spannende Projekt.

Im Celler Vall Llach im Ort Porrera erzeugt der begnadete Önologe Saluz Alvarez mit seinem Önologenteam seit Jahren komplexe, kraftvolle Rotweine auf Weltklasseniveau. Seine klassische Linie sind der Embruix de Vall Llach, der Idus de Vall Llach und das Flaggschiff des Hauses, der grosse Vall Llach.

Der zweite Mann im Önologenteam von Celler Vall Llach ist Albert Costa, der Sohn des Miteigentümers von Vall Llach. Albert arbeitete zunächst nach dem Abschluss des Önologiestudiums in Australien und Kalifornien, um bei den großen Weinmachern dieser Welt internationale Erfahrungen zu sammeln. Unter anderem konnte er sich im Hause Robert Mondavi, wo der legendäre Opus One erzeugt wird, umfangreiche Kenntnisse beim Umgang mit den internationalen Rebsorten Cabernet Sauvignon, Merlot und Syrah aneignen. Gleiches gilt für seine Stationen bei australischen Spitzenweingütern.

Der neue Wein wurde 12 Monate in Barriques aus französischer Eiche aus zweiter Belegung ausgebaut, um die Vielschichtigkeit der Fruchtkomponenten während des Ausbaus nicht zu stark zu beeinflussen. Anschliessend reifte die fertige Cuvee noch 6 Monate im Tank bis zur Abfüllung auf die Flasche. Der Name des neuen Weines ergab sich aus der Nummer des Tankes – die spanische Bezeichnung TINA 41 heisst auf deutsch Tank 41. Das simple, aber originelle Etikett zeigt die Kreidebeschriftung des Tankes für dieses neue spannende Projekt. Wie bedeutend dieses neue Projekt ist, wird besonders dadurch deutlich, dass Albert Costa speziell für die Vermarktung des TINA 41 sogar eine eigene Firma namens Clos L`Asentiu gegründet hat.

Albert Costa ist es aufgrund seiner, bei grossen Weingütern der Welt gesammelten Erfahrung mit den internationalen Rebsorten und durch die Unterstützung von Saluz Alvarez, der zu den ganz grossen Spezialisten im Umgang mit den klassischen Priorat-Rebsorten zählt, gelungen das Projekt TINA 41 als eine spannende und überaus geschmackvollen Komposition in die Flasche zu bringen. Dabei blieben das grosse Potential und die Handschrift des Priorats deutlich erhalten.

93/100 Punkte Markus A. Dilger.

„Der 2011 Tina 41 besitzt eine leuchtend kirschrote Farbe mit sehr dunklem Kern und violettem Rand. Man erkennt auch eine sehr hohe Viskosität am Glasrand, was für einen hohen Extraktgehalt des Weins spricht. Die Aromen sind intensiv, würzig, vegetabil und fruchtbetont. Sie erinnern an dunkle Waldbeeren, Weichselkirschen, Zwetschgen, Paprika, Garrique-Sträucher, Pfeffer, dunkle Schokolade, Holzrauch und Mokka. Am Gaumen wirkt er saftig, frucht- und körperbetont, und ausgestattet mit einem langen mineralisch-würzigen Nachhall. Die Tannine sind bereits weich und abgerundet. Die prägnante Säure und der kräftige Alkoholgehalt wirken ausgleichend zu den vielschichtigen Fruchtaromen. Der Holzeinsatz ist dezent spürbar und verleiht dem Wein einen eher weichen Charakter. Der Wein steht noch am Beginn seiner Entwicklung und sollte daher bis 2014 dekantiert werden. Genießen Sie ihn zu würzig marinierten Lammchops oder einem fruchtigen Schokoladendessert.“
- Markus A. Dilger -


 

 

   
 
 
Jahrgang: 
Anzahl:   300 cl



Passt zu:

Ihr Event in der Vinothek

Top Suchbegriffe

Priorat Vall Llach Test shiraz pintia pingus pesquera opus 1 numanthia menguante mauro magnum lan finca fabelhaft ercavio dido cyclo clos mogador baltasar alion aalto a Vall LLach Tignanello Roda Muga LAN Rioja Baron de Ley Avan Allende Rotschild Lafite